Samstag, 3. Januar 2015

Zehnder Abluftfilter für 0,52€ selber bauen

Nach 6 Monaten machen die Abluftfilter den Eindruck als könnten die mal ausgetauscht werden. Nach einer kurzen Suche im Internet musste ich feststellen, dass diese doch etwas teurer sind als gedacht, 10 Stück kosten ca. 25€. Bei 12 Filter je Jahr sind das 30€, daher habe ich beschlossen die Filter selber zu bauen. Bei Luftladen.de habe ich Filtermatten als Meterware gefunden. Dabei habe ich mich für die Filtermatte G4 mit progressiven Aufbau entschieden. Diese ist mit 20mm zwar deutlich dicker als das Original (8mm), scheint aber genau so Luftdurchlässig zu sein. Progressiv bedeutet das der Filter in der Tiefe immer feiner wird und so optimaler ausgenutzt wird. Wer es genauer wissen will findet in der Produktbeschreibung eine genauere Erklärung.

Aus einem qm lassen sich 21,2 Filter schneiden, mehr als ich gedacht habe. Als erstes sollte man sich eine Schablone in der Form eines Pac-Mans erstellen. Bei unseren Abluftöffnungen (DN 125) muss der Kreis einen Durchmesser von 32cm haben. Daraus schneidet man dann ein 11cm großes Pizzastück aus, faltet das ganze in der Mitte (später zum anzeichnen der Mitte) und schon ist die Schablone fertig. Mit einem Edding habe ich dann eine Pac-Man Tapete gezaubert. Aus jedem Pac-Man werden zwei Filter. Jetzt muss man das Ganze nur noch ausschneiden und die Enden zusammennähen. Kauft man mindestens 5 qm Filter (größter Rabatt), kommt man so auf 106 Filter bei 0,52€ das Stück. Das Nähen ist etwas lästig, eventuell frage ich mal jemanden der das prozessionell macht.

Schablone - Durchmesser 32cm

Ausschnitt - 11cm

Wir bauen uns eine Pac-Man Tapete

Links: Original - 8mm Dicke
Rechts: Eigenbau - 20mm Dicke

Der fertige Filter (Rechts)